HEY, DU…..

November 27, 2007

ja Du…Und Du da vor deinem FlatScreen auch.

Ich schreib ja nun schon ne Weile,  aber irgendwie kommt von euch kein Feedback!…Erzählt mir doch mal wo Ihr so fischen geht. Mit dem Karpfenfischen hat es bei mir in „Rattmannsdorf“ angefangen. Danach gings weiter mit Spremberg und dann sind wir im Februar wieder in „Rattmannsdorf“ zurück…

Es war ein sehr, sehr windiger und kalter Tag. Ich war als Erster am Wasser angekommen und wartete bereits auf Ralf, der wie immer mal zu spät kam( Ja, ich weiß, das stimmt nicht, Ralf!). Das große Bivy hatte ich in eine vorher mit dem Spaten bearbeitet Bucht am Ufer eingelassen. Der Blick aus dem Camp ging vom Nordufer des See´s aus, mit Buna im Rücken, über ein graues gischtbestäubtes Wellenmeer. Mir lief es eiskalt den Rücken runter. Nachdem das ganze Tackle aufgebaut war, ging´s nach einer kurzen Auftauphase im Zelt ( natürlich war Jerry nicht die einzige Heizung, da war noch der 2600er Gasofen) mit dem Plastimo raus auf´s Wasser…

Leute ich sag euch, nen Meter hohe Wellen und das verschneite Display vom Humminbird(ja, alle zwei Ruderschläge Schnee fegen) und der eisige Wind , hätten mich fast zur Frau gemacht, grins.

Ich bin dann die nächsten Jahre auch noch sehr oft im Winter an irgendwelchen Gewässer´n gelandet, aber gefangen hab ich bis auf die eine Session in „Klein Leitzkau“ nicht´s.

CUT, wir fahren los, am Freitag. Einem verschneiten Merseburg den Rücken zuwendent, ging die Reise nach Anhalt Zerbst. In unmittelbarer Nähe der Stadt Zerbst am Rande einer kleinen Ortsverbindungsstraße liegt ein kleiner See. Mein erster Eindruck, des vom Schilf gefangenen See´s, war…..Was das denn für ne Pfütze! Kurzerhand das Bivi mitten im Schnee aufgebaut, war es dann doch sehr schnell dunkel. Man braucht an diesem Gewässer kein Boot, da es grad mal 3ha hat und verläuft, wie eine Badewanne. Nachdem wir dann abend´s zeitig schlafen gegangen sind, folgten wieder mal Ralf´s nächtliche Baumfällarbeiten. Schlimm, schlimm schlimm…selbst Jerry wollte sich die Ohren zu halten. Erlösung kam dann am nächsten Morgen, als uns ein kleiner Spiegler von ca. 10pfund weckte. Was für ne Freude, aber das ist bei mir der einzigste Winterfisch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: